DEUTSCH-BALTISCHE GESELLSCHAFT

  • Festakt im Hamburger Rathaus anlässlich des Bundestreffens 2017
  • Frühlingsball in Hamburg 2017
    Frühlingsball in Hamburg 2017
  • Johannifest 2017 im Baltenhaus
    Johannifest 2017 im Baltenhaus
  • Generationentreffen in Annaberg 2016
    Generationentreffen in Annaberg 2016
  • Internationale Kulturtage Mare Balticum 2016
    Internationale Kulturtage Mare Balticum 2016
  • Das Haus der Deutsch-Baltischen Gesellschaft in Darmstadt
    Das Haus der Deutsch-Baltischen Gesellschaft in Darmstadt
  • Gartenausstellungen am Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt
    Gartenausstellungen am Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt
  • Tallinn in Estland
    Tallinn in Estland

Auf den folgenden Seiten sind die deutschbaltischen Organisationen aufgeführt und näher dargestellt.

Die deutsch-baltischen Landesverbände, die sich aus Einzelmitgliedern, Orts- bzw. Bezirksgruppen zusammensetzen, sind die ordentlichen Mitglieder der Deutsch-Baltischen Gesellschaft e.V.

Ihre Vorsitzenden und weitere Delegierte sind stimmberechtigt auf dem Bundestreffen der DBGes, wo die Vorsitzenden der "körperschaftlichen" Mitglieder ebenfalls je eine Stimme haben. Einzelmitglieder werden durch Delegierte vertreten.

Die Mitgliederversammlung wählt die Revisionskommission und den Engeren Vorstand, der aus dem Bundesvorsitzenden, dem Geschäftsführenden Bundesvorsitzenden, der zugleich Schatzmeister ist, und bis zu sechs weiteren Vorsitzenden besteht.

Der Engere Vorstand kann Arbeitsbereichsleiter berufen, beschließt über die Geschäftsstelle und entscheidet über die Angelegenheiten des Vereins, wobei die beiden Bundesvorsitzenden jeweils alleine vertretungsberechtigt und zusammen Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind.

Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften